Venuseffekten


  • Originaltitel:  Venuseffekten
  • Titel in Deutschland:  ?
  • Land und Jahr:  DK 2021
  • Sparte:  Kinofilm
  • Genre:  Romantikkomödie
  • Regie:  Anna Emma Haudal
  • Drehbuch:  Anna Emma Haudal
  • Dauer:  ? Minuten
  • Altersfreigabe in DK:  ab ? Jahre
  • Altersfreigabe in DE:  ab ? Jahre
  • Kinostart Dänemark:  25.12.2021
  • Premiere Deutschland:  ?

  • Rolle . . . . . Darsteller:
  • Liv . . . . . . . . Johanne Milland
  • Andrea . . . . . Josephine Park
  • Nynne . . . . . Anne Sofie Wanstrup
  • Klaus . . . . . Lars Mikkelsen
  • Gitte . . . . . Sofie Gråbøl
  • Jonas . . . . . Morten Hee Andersen
  • Julie F . . . . . Jeanett Albeck
  • Julie P . . . . . Karoline Brygmann
  • Susanne . . . . Anette Støvelbæk
  • Anna . . . . . Olivia Joof
  • Dina . . . . . Camilla Lau

poster

HINWEIS:  Die Dreharbeiten laufen seit Ende August oder Anfang September 2020.

Die Handlung:

Die 25-jährige Liv lebt in der Provinz und hat sich immer noch nicht von ihren Eltern abgenabelt. Sie verbringt die meiste Zeit im Apfelbaumgarten der Familie und hat sich noch nicht selbst gefunden. Doch als Liv sich völlig unvorbereitet in die chaotische und abenteuerlustige Andrea verliebt, stellt dies ihr ganzes Leben auf den Kopf. Sie ist hin- und hergerissen zwischen der Sicherheit bei den Apfelbäumen ihrer Eltern und dem aufregenden Stadtleben mit Andrea's fortschrittlichen Freunden. Als die Dinge zuhause in der Familie jedoch zur gleichen Zeit eine unerwartete Wendung nehmen, muss Liv ein für alle Mal herausfinden, wer sie ist und wo sie hingehört.


Wissenswertes zum Film:

  • Die Dreharbeiten laufen seit Ende August oder Anfang September 2020.
  • Gedreht wird der Film unter anderem in Nyborg und Svendborg auf der Insel Fünen.
  • Die Premiere des Films ist zur Weihnachtszeit am 25. Dezember 2021 geplant, wo er dann landesweit in den dänischen Kinos starten soll.
  • Der dänische Titel "Venuseffekten" heißt ins Deutsche übersetzt "Der Venuseffekt".
  • Der Film wird als eine romantische Komödie beschrieben, in der es um den Mut geht, sich selbst und auch andere zu lieben - eine lustige und herzliche Geschichte darüber, wie man sich verliebt.
  • Lars und Sofie Gråbøl spielen die Eltern von Liv und in die Rolle ihres Bruders wird Morten Hee Andersen schlüpfen.
  • In einer Nebenrolle wird man auch Lars' Ehefrau Anette Støvelbæk sehen können.
  • Die Produktionsfirma ist MOTOR, mit Unterstützung von FilmFyn, DR und Det Danske Filminstitut. Vertrieben wird der Film in Dänemark von Scanbox Entertainment.


photo

Von links: Morten Hee Andersen, Josephine Park, Johanne Milland, Sofie Gråbøl und Lars.  Foto: Christian Geisnæs


facebook   youtube   dailymotion   tumblr   IMDb



365146